Anonymisierte Umfragedes Vereins Schlaraffia Arnstadt und Gotha

Ziel der Umfrage

Die Schlaraffia ist in der Zeit des Dritten Reiches und in der DDR verboten, bzw. nicht geduldet gewesen; von der Sache her unverständlich, aber so war das nun einmal.

Vielleicht auch deshalb tun sich die weltweit vertretenen Schlaraffenvereine etwas mit der Öffentlichkeitsarbeit schwer, werden manchmal sogar als Geheimbund angesehen (was nachweislich nicht stimmt). Aber auch das muss man erstmal so hinnehmen, wie es eben ist.

Wir - der Schlaraffenverein in Arnstadt und Gotha - möchten für uns ganz persönlich etwas tun, um das schöne Spiel wieder bekannter zu machen und in der Öffentlichkeit zu bewerben. Schliesslich geht es um Kunst, Freundschaft und Humor in diesem internationalen Freundschaftsbund. Dazu gehört, dass wir an auch an unserer Selbstdarstellung arbeiten und diese ansprechend präsentieren. Doch - wenn man im Wald sitzt, dann sieht man oft die Bäume nicht mehr. Helfen Sie uns und investieren bitte 2 Minuten Ihrer kostbaren Zeit. Schauen Sie die Webseiten einmal kurz oder länger (je nach Belieben) an und beantworten dann unsere Fragen. Sie helfen uns damit sehr! Danke

Garantiert ohne Hintergedanken

Die Teilnahme an unserem Fragebogen ist garantiert für Sie unverbindlich und ohne Hintergedanken bei uns. Unser Ziel haben wir nebenstehnd dargestellt - und nicht mehr wollen wir erreichen.

Ihre Informationen werden deshalb anonymisiert erhoben - wir fragen nicht nach Namen und auch nicht nach Ihrer Erreichbarkeit. Die IP-Adresse, mit der Sie die Seite aufrufen, wird bei Speicherung ebenfalls anonymisiert und ist damit nicht mehr nachvollziehbar.

Uns geht es einzig und allein um die Sache - nicht um Daten sammeln oder irgendjemand etwas aufschwatzen. Humor, Spaß, Freude - die kann man nicht "verkaufen" wie ein Produkt oder eine Dienstleistung. Wir sind ein Verein und kein Unternehmen.
©2022 Rt Un-Bequem (432)